WELTLADEN

Willkommen im Weltladen der Pfarre Auferstehung Christi!
Fairer Handel - Was ist das?

Der Faire Handel will die Lebensbedingungen von Handwerkern und Kleinbauern in Afrika, Asien und Lateinamerika durch faire Preise und Produktberatung verbessern. Der Entwicklungsprozess vor Ort wird außerdem durch die Unterstützung bei Bio-Umstellung, langfristige Lieferverträge und zinsgünstige Kredite unterstützt. Die Konsumenten hier können durch ein bewusstes Einkaufsverhalten dazu beitragen, dass im Weltmarkt benachteiligte Produzentengruppen neue Perspektiven erhalten.

Ziele des fairen Handels: (www.eine-welt-handel.com)
  • Nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen
  • Vermeidung von einseitiger Abhängigkeit und Förderung der Selbständigkeit
  • Sicherung fairer Preise für sozial verträgliche und ökologische Produkte
  • Vermeidung der Landflucht - Damit die Menschen in ihren Dörfern bleiben können und nicht in den Slums der großen Städte enden.

Wo kann man fair gehandelte Produkte kaufen?
Grundsätzlich kann man fair gehandelte Produkte in Weltäden kaufen, aber auch viele Supermärkte wie z.B. Spar führen in einem extra Regal fair gehandelte Produkte. Weiters erhält man auch in unserer Pfarre fair gehandelte Produkte: Der Weltladen der Pfarre Saikogasse ist grundsätzlich immer am letzten Sonntag im Monat nach der Sonntagsmesse geöffnet. (ca. 09:50 Uhr)
Der Großkundenrabatt von 10% sowie alle freiwilligen Spenden gehen an Sr. Claire, die Nachfolgerin von Sr. Ute Effenberger im Tschad.

Auf zahlreiche "Fair Trade Shopper" freut sich

Barbara Peyerl
im Namen des Eine-Welt-Teams