Unser Pfarrhaus
Bei der Bautätigkeit der Neuanlagen rund um die Saikogasse wurde eine röm. kath. Kirche mitgeplant.
Es war Gebiet der Pfarre Leopoldau, und durch den enormen Zuwachs war eine Teilung der Pfarre notwendig.

Nach Plänen von Architekt Dipl. Ing. Dr. Karl Schwanzer (1918 - 1975) wurde die Kirche zwischen 1970 und 1972 erbaut.
 
Das "Rund" durchzieht sie als gemeinschaftsbildendes Element.
 
Die Einweihung der Kirche wurde am 23. Jänner 1972 von Erzbischof Dr. Franz Jachym vorgenommen.

P. Josef Rabijns, osc, wählte den Kirchen- und Pfarrnamen "Auferstehung Christi" aus.
... und noch einige Bilder von und aus unserem Pfarrhaus