TEXTE
591
zurück 

 
Ich möchte ein Stein sein
Ich möchte ein Stein sein -
ein Stein des Anstoßes,
kein Stein in irgendeinem Haus
in unserer Stadt einbetoniert. ....
Gott, Du bist einfach
Gott, Du bist einfach
und wir haben Dich
so kompliziert gemacht.
Gott, Du bist so einfach ....
Flüstere die Hoffnung weiter
Noch sind wir wenige.
Aber wir flüstern die Hoffnung weiter.
Durch die Nervenzentren,
die Machtapparate, die ....
Nur ein Traum?
eine hörende Kirche
die nicht schon die Antworten weiß
Gesetz und Weisung nicht verwechselt
die auf Macht verzichtet ....
Dazwischen ist mehr
Immer wieder
- und wieder und wieder -
glauben wir,
dass es nur zwei Seiten gibt. ....
Am Ende - Die Rechnung
Einmal wird uns gewiss
die Rechnung präsentiert.
Für den Sonnenschein
und das Rauschen der Blätter, ....
Beten
Beten, wie die Kinder beten
aus purem Vertrauen,
dass der, den ich anspreche, hört,
was ich zu sagen habe ....
Seligpreisungen
Glücklich, die mit guten Augen sehen,
ihnen müssen später die Augen nicht aufgehen.
Glücklich, die den ersten Schritt tun,
sie werden Offenheit finden. ....
Wir haben keinen Wein mehr
Die Krüge unseres Lebens sind geleert.
Die Augen ausgebrannt.
Die Hoffnung verbraucht.
Wer gibt uns den neuen Wein ....
Bis er sie annahm
Wir saßen beisammen:
Sozialarbeiter, Seelsorger,
Psychologen, Katholiken
lauter christliche, redliche Leute ....
Hätte ich die Wahrheit
Hätte ich die Wahrheit
und hätte die Liebe nicht,
ich hätte keine Wahrheit.
Wäre die Wahrheit so leicht zu fassen ....
ist es möglich
gott
ist es möglich
daß der stein noch einmal
wie sooft schon ....